PädBoutique - PC-Programme rund um die Schule
  

49(0)-4252-939214
kostenlose Beratung 9.00 - 22.00 Uhr
 Rechnung für Schulen und Behörden auf Wunsch sofort als *.pdf
                    Ihre heutigen Bestellungen
       Ihre heutigen Bestellungen
Geräte
Klangschalen
Unterrichtsvorbereitung
Lernprogramme
Bücher
 Lerntherapie 
AD(H)S
Therapie
Subliminals
Informationen

Alphabetisches Suchregister


TimeTimer
Marktüberblick
REHA-Programme

Startseite der PädBoutique
Gesamtkatalog
Neu im shop
Sonderangebote, Schülerlizenzen, Tiefstpreise
Sonderangebote, Schülerlizenzen, Tiefstpreise
Informationen
Nützliches
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Impressum und Disclaimer
Datenschutz-Erklärung
e-Mail an uns
Wir über uns...
Kostenlos 6mal im Jahr

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson
Stress-Abbau hält
jung und gesund

mail to webmaster
   e-Mail an Webmaster



  Die Lesemotivation fördern
In der Schule und zu Hause

Nicht erst ab Klasse 5, sondern auch in der Grundschule nimmt die Freude der Kinder am Lesen ab. Liegt es an den Eltern, die oft selbst kaum noch Bücher lesen? Oder am Fernsehen, das den Kindern vielfältige Informationen multimedial und "mundgerecht" präsentiert? Oder gar an den Lehrkräften, die von Unterrichtseinheit zu Unterrichtseinheit hetzen müssen, weil sie sonst den Vorgaben nicht genügen?

Es ist ganz einfach, anderen die "Schuld" zuzuschieben. Das führt uns aber nicht weiter. Die Forscherinnen Prof. Dr. Karin Richter und Dr. Monika Plath (2005) von der Universität Erfurth haben das Problem sehr viel genauer und differenzierter untersucht und in ihrem Buch "Lesemotivation in der Grundschule - Empirische Befunde und Modelle", Juventa Verlag München anschaulich dargestellt.

Das Buch ist in mehrfacher Weise lesenswert: es zeigt Eltern und Lehrkräften, welche Lektüre heutige Jugendliche als interessant und lesenswert einstufen - und deshalb vielleicht oder höchstwahrscheinlich auch lesen würden, wenn man das in der Schule auswählen oder zu Hause anbieten würde. Für Fachleute - also Grundschullehrkräfte - gibt es didaktische Modelle, die im Grundschulunterricht erfolgreich erprobt wurden.